Ausbildung Tanzlehrer

Hallo, Servus und Moin! Du hast nach Ausbildung Tanzlehrer gesucht. Du willst auch Tänzer, DJ, Eventmanagerin, Animateur, Barkeeperin, oder Projektmanager sein? Prima, denn dann ist deine Suche jetzt zuende, denn du hast uns gefunden!

Dank der umfassendsten Ausbildung zum Tanzlehrer weltweit bereiten wir dich bestens auf deine Aufgaben vor. Auf dich wartet einer der abwechslungsreichsten Berufe, die es gibt - Für Tanzlehrende ist jeder Tag, jeder Kurs, jede Veranstaltung anders.


Neugierig? Dann lies hier weiter und informiere dich!



Ausbildung Tanzlehrer / Tanzlehrerin? Bei uns Chefsache!


Als zukünftiger Profi zeigst du nicht einfach nur Schritte und lässt sie nachtanzen - das kann jeder! Du coachst deine Gäste, gibst individuelle Tipps und es braucht viel pädagogisches und methodisches Wissen.  Das bekommst du bei uns aus erster Hand. Denn: Wir sind alles zertifizierte Ausbildungsschulen des ADTV!

Ausbildung Tanzlehrer / Tanzlehrerin im ADTV - Ein Beruf mit besten Perspektiven!

Wusstest du schon, dass...
  • fast alle ausgelernten Tanzlehrenden auch einen Job bekommen? (Wir kennen jedenfalls zur Zeit niemanden, der keinen hat)
  • die Ausbildung neben der tänzerischen bei uns vor allem die kulturellen, pädagogischen, animativen und organisatorischen Belange einer Tanzschule abdeckt?
  • es alleine in Deutschland ca. 500 Auszubildende zum/zur TanzlehrerIn im ADTV gibt?
  • du die Ausbildung seit 2016 mit der Berufsbezeichnung "ADTV-Tanzlehrer/in (IHK)" abschließen kannst?

Ausbildung Tanzlehrer. Nicht weiter suchen. Weiter lesen:

ADTV Tanzlehrer Ausbildung

Dein professioneller Start in die Welt der Tanzkultur - Deine Ausbildung zum Tanzlehrer!
  • Die Ausbildung zur/zum ADTV-Tanzlehrer dauert 3 Jahre.
  • Sie ist für dich absolut kostenfrei! Im Gegenteil: Du erhältst eine Ausbildungsvergütung.
  • Während der Ausbildung wirst du für alle gängigen Gesellschaftstänze fit gemacht.
  • Die "Berufsschule", also die ADTV-Ausbildung im Tanzen, findet in München oder Frankenthal statt oder in einer Akademie in der Nähe deiner Tanzschule. Hier lernst du vor allem gutes, authentisches Tanzen in allen Bereichen. Außerdem lernst du Bewegungen, Musik und Choreographien zu analysieren.
  • Du kannst dich in 2-3 weiteren Sparten wie Salsa, HipHop, Kindertanz etc. schon während der Ausbildung qualifizieren.
  • Jeweils nach einem Jahr erfolgt eine tänzerische und theoretische Prüfung.
  • Darüber hinaus fährst du während deiner Tanzlehrer-Ausbildung regelmäßig zu Seminaren in ganz Deutschland. Hier geht's dann um Unterrichtstheorie, Animation, Moderation, Anatomie und natürlich auch ums Tanzen. Die Kosten für die Seminare (Gebühren, Unterkunft, Fahrt) übernimmt deine praktische Ausbildungsschule!
  • Sie kann unter bestimmten Voraussetzungen verkürzt werden (siehe hier), wenn du bereits einen Beruf erlernt hast.

ADTV Tanzlehrer Ausbildung als Zweitberuf

Du hast bereits eine Berufsausbildung abgeschlossen oder studiert? Dann kann die Tanzlehrer-Ausbildung von 3 auf 2 1/4 Jahre verkürzt werden. Auch diese Ausbildung kannst du mit dem Titel "ADTV-Tanzlehrer/in (IHK)" abschließen.
Folgende Voraussetzungen gibt es für die Verkürzung der ADTV Tanzlehrer Ausbildung:
  • Vollendung des 18. Lebensjahres
  • Einen abgeschlossenen Beruf nach dem Berufsbildungsgesetz bzw. von der IHK anerkannt oder ein abgeschlossenes Studium
  • Kenntnisse im Welttanzprogramm und Medaillentanzen bis Silber (Nachweis durch Videoprüfung vorab)

Im Falle der Verkürzung fängst du wie alle anderen Azubis zwischen dem 1. August und dem 1. März an (das hängt von der Tanzschule und den Ferien ab). Du kannst dann eine der zu leistenden Zwischenprüfungen bereits nach einem halben Jahr absolvieren.

Die weiteren Informationen auf der Seite Ausbildung ADTV Tanzlehrer gelten entsprechend.

Wir freuen uns, dich kennenzulernen!

Dein Team von ich-werde-tanzlehrer.de

Fachwirt*in für Tanzschulen (IHK)

Nach deiner ADTV Tanzlehrer-Ausbildung geht es weiter für dich! Du hast die Möglichkeit, dein betriebswirtschaftliches Wissen weiter zu vertiefen und mit einem IHK-Abschluss zertifizieren zu lassen.
Ziel
Das Seminar bereitet auf die Fortbildungsprüfung "Gepr. Fachwirt bzw. Fachwirtin für Tanzschulen (IHK) vor der Handelskammer Hamburg vor. Als Fachwirt oder Fachwirtin kannst du dich später auch zum Gepr. Betriebswirt bzw. zur Gepr. Betriebswirtin (IHK) weiter qualifizieren.
Du hast mit diesem Abschluss die Kompetenz, die kaufmännischen Aufgaben eines Betriebes zu übernehmen, Mitarbeiter zu führen und zu entwickeln, Produktkonzepte zu entwickeln, das Marketing und die Kundenkommunikation zu gestalten und das Unternehmen im Sinne der Unternehmensziele zu führen.


Dauer

  • ca. 20 Monate in Blockform


Abschluss

Handelskammerprüfung mit Abschlusszeugnis
  • „Gepr. Fachwirt bzw. Fachwirtin für Tanzschulen (IHK)"

Zulassungsvoraussetzungen für die IHK-Prüfung

Zur Prüfung ist zugelassen, wer
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem dreijährigen anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf und danach eine mindestens einjährige Berufspraxis oder
  • eine mit Erfolg abgelegte Abschlussprüfung in einem anderen anerkannten Ausbildungsberuf und danach eine mindestens zweijährige Berufspraxis oder
  • eine mindestens fünfjährige Berufspraxis nachweist.
Die Berufspraxis muss inhaltlich wesentliche Bezüge zu den Aufgaben eines/einer Gepr. Fachwirt/-in für Tanzschulen haben.


Beruf Tanzlehrer - Tätigkeiten und Aufgaben

Tanzlehrer ist ein Beruf! Und alle Tanzschulen auf unseren Bewerbertagen sind zertifizierte Ausbildungsschulen des ADTV. Während deiner Ausbildung arbeitest du in dieser ADTV-Tanzschule und wirst hier für die tägliche Arbeit in der Tanzschule ausgebildet. Hier eine Liste mit Tätigkeiten und Aufgaben, die auf dich warten (können):

Umgang mit Menschen
  • Kinder, Schüler, Jugendliche, Studenten
  • Paare, Ehepaare, Singles, Senioren

Musik, Musik, Musik
  • Rock, Pop, Schlager, Oldies
  • HipHop, Videoclip, Charts
  • Kindertanzmusik, Folklore, Bühnenmusik, Tanzmusik

Verwaltung, Organisation

  • Empfangsdienst, Check In
  • Buchhaltung, Abrechnungen, Ablage
  • Dienst-, Urlaubs- und Arbeitspläne erstellen

Kreative Arbeit

  • Erstellen von Choreographien
  • Ideen für Schauauftritte, Aufführungen
  • Entwerfen von Kostümen
  • Dekoration für Partys, Bälle, Feste, Aufführungen
  • Gestaltung von Plakaten, Flyer, Handzette

Organisieren und Planen von Veranstaltungen

  • Motto Party, Ball, Shows, Auftritte, Events
  • Musikauswahl, Dekoration
  • Bar, Catering
  • Garderobendienst

Moderation, Animation

  • Events, Bälle, Feste, Stadtfeste
  • Partys, Shows, Auftritte
 
Bewegung in alle Richtungen 
  • Gesellschaftstanz
  • Discofox, West Coast Swing, Boogie Woogie, Swing
  • Rock'n'Roll, Mambo, Salsa, Latinotänze
  • Tango Argentino, Tango Valse
  • HipHop, Breakdance, Streetdance
  • Videoclip, DiscoDance, Dancefloor, Modern Dance
  • Steptanz, Tap Dance, Irish Dance
  • Kindertanz, Seniorentanz, Rollstuhltanz


Du hast noch weitere Fragen zum Tanzlehrer-Beruf? Dann sieh in unseren "FAQ" nach oder schreib uns - wir freuen uns von dir zu hören!